Hintergrundelement
Artikel Kopf Bild

Liebe Leserinnen und Leser

seit mehr als 30 Jahren informiert Sie das naturmagazin über die Natur in der Region Berlin/Brandenburg. Wir möchten Sie aber nicht nur informieren - vor allem möchten wir Sie dazu animieren, die Natur selber zu erkunden. Sehr freuen würden wir uns auch über ihr Feedback - nutzen Sie doch einfach mal die Kommentarfunktion am Ende eines jeden Artikels und sagen Sie uns und anderen Leserinnen und Lesern Ihre Meinung.

Ihre naturmagazin-Redaktion


Editorial

Nicht immer den mahnenden Zeigefinger zu heben und auf Missstände und Fehlentwicklungen hinzuweisen, sondern Wissen zu vermitteln und damit Interesse und Freude an unserer Umgebung und Verantwortung für unsere Umwelt zu initiieren war und ist Anliegen des NATURMAGAZINS.


Je mehr wir unser tun auf den Prüfstand stellen erkennen wir die Unzulänglichkeiten: zuviel Gülle auf den Feldern, Reststoffe in den Abläufen der Kläranlagen, Mikroplastik in den Gewässern, die Reihe lässt sich nahezu endlos fortsetzen.

Getragen von der wirtschaftlichen Entwicklung wird der LKW- Verkehr um 2,2% zunehmen stellt das Bundesamt für Verkehrswesen fest. Darauf wird reagiert: Ausbau der Strassen, alternative Antriebe, bis zur Entwicklung selbstfahrender Fahrzeuge. Zur Schadensminimierung gibt es Wildzäune und Grünbrücken. Keiner schaut mal auf die Ladefläche und stellt die Frage nach dem Sinn der Transporte. Wir nehmen es, wie vieles auf dieser Welt, als gegeben und nicht zu ändern in Kauf und beschäftigen uns mit den Auswirkungen.
Natürlich ist die Feinstaubentwicklung in unseren Städten ein Problem das uns direkt betrifft. An anderen Stellen in der Welt werden Städte zerstört mit Panzern, im Übrigen ohne Feinstaubfilter, wir werden erst aufmerksam wenn flüchtende Menschen an unseren Grenzen stehen. Fragen wir nach den Ursachen?

Ist unter diesen Bedingungen der Naturschutz noch sinnvoll oder nur Alibi? Das Vermitteln der Erkenntnis, dass der Schaden, den wir der Natur zufügen sich letztlich gegen uns Menschen richtet, dass deren Schutz nicht das Hobby von „Besserwissern“ ist sondern notwendiger denn je, ist sicher sinnvoll. Je mehr Menschen davon überzeugt sind umso größer ist die Chance Fehlentwicklungen zu verhindern.

Reinhard Baier

Geschäftsführer Natur+Text

naturmagazin abonnieren

Immer informiert

Pfeil blue

Ihnen gefällt das neue naturmagazin und Sie möchten es regelmäßg lesen?

Im online-Buchladen von Natur+Text können Sie es einzeln oder als Abo bestellen

Vorschau

Ausgabe 1/2019

Pfeil olive

Die Auswirkungen des Klimawandels auf Natur und Landschaft stehen im Mittelpunkt der nächsten Ausgabe! Ab 1. Februar 2019 in Ihrem naturmagazin.

Kalender

Aktuelle Veranstaltungen

Pfeil orange

Herausgeber

NABU Brandenburg, Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V., Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg, Natur+Text GmbH

Pfeil olive

mehr lesen?

Pfeil blue

Sie interessieren sich für weitere Publikationen aus unserem Verlag?

Dann stöbern sie doch in unserem Online-Buchladen

 

Facebook

Pfeil orange