Hintergrundelement
Artikel Kopf Bild

Liebe Leserinnen und Leser,

seit mehr als 25 Jahren informiert Sie das naturmagazin über die Natur in der Region Berlin/Brandenburg. Mit einem neuen Auftritt im Web und frischem Layout der Printausgabe möchten wir Sie zu weiteren Naturerlebnissen animieren. Neu ist auch die Kommentarfunktion, die Ihnen von nun an bei jedem Beitrag zur Verfügung steht. Wir sind gespannt auf Ihre Meinung!

Ihre naturmagazin-Redaktion


Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv

Ausgabe 3/2014

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

über die Frage, ob ich mir vorstellen könne, mich für den Vorsitz des Naturschutzzentrums Ökowerk Berlin zur Wahl zu stellen, habe ich nicht lange nachdenken müssen. Als Landwirtstochter fühle ich mich seit meiner Kindheit der Natur eng verbunden und habe auch in meiner beruflichen Laufbahn einen eher „grünen“ Faden gelegt: Nach dem Studium der Oecotrophologie habe ich zunächst in der Recyclingwirtschaft, dann im Umweltministerium in Baden-Württemberg und anschließend für einen internationalen Umweltdienstleister gearbeitet. Seit 2013 arbeite ich für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, besser bekannt als GIZ. Themen wie Wasser- und Ressourcenmanagement, aber auch Umwelt- und Verbraucherpolitik sowie gesunde Ernährung sind daher einige Steckenpferde von mir.

Mein persönliches Anliegen, das ich mit meinem Engagement im Ökowerk verbinde, ist, den konkreten, praktischen Natur- und Artenschutz sowie die Umweltbildung vor Ort zu stärken und mit zu gestalten. Dafür möchte ich mich persönlich einsetzen und freue mich über Ihre Unterstützung dabei.
Bei dieser Gelegenheit möchte ich meinem Vorgänger, Dr. Hartwig Berger, für seinen langjährigen, vorbildlichen Einsatz im und für das Ökowerks herzlich danken. Wir haben es insbesondere auch ihm zu verdanken, dass das alte Wasserwerk am Teufelssee ein attraktiver Natur-Erlebnisraum für Jung und Alt geblieben und geworden ist. Deshalb freue ich mich sehr, dass er uns auch weiterhin engagiert unterstützen möchte.
Falls Sie das Ökowerk bisher noch nicht kennen sollten oder Ihr letzter Besuch bereits längere Zeit zurück liegt, lade ich Sie herzlich zu uns ein und würde mich freuen, wenn wir uns dann auch persönlich kennenlernen.

Ihre
Petra Warnecke
1. Vorsitzende Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V.

AKTUELLE

Ausgabe 1/2017

Pfeil blue

Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe des Naturmagazins
mehr...